kommentare

hier könnt ihr kommentare hinterlassen und die kommentare anderer besucher lesen.

das eingabeformular für neue kommentare befindet sich ganz unten auf der seite…

85 Gedanken zu „kommentare

  1. Lothar

    Hallo Freunde der Waldstrasse,
    ich suche für die Sommerzeit 2017 für das bewässern der Grünanlagen bei möglicher Trockenheit
    Nachbarn – die Ehrenamtlich beim wässern mithelfen können und wollen.

    Eine Bewässerungs Aktion dauert ca. 3 Stunden ( Aufbau-wässern+Abbau)
    Wer kann sich vorstellen regelmäßig / unregelmäßig daran teilzunehmen ?
    # So ist es auch schon hilfreich als Aufsichtsperson dabeizusein ( ohne körperlichen Einsatz)
    # So ist es auch schon hilfreich für zb. für 30 Minuten und länger mitzuhelfen.
    # So ist es auch schon hilfreich für ca. 1 Stunde und länger mitzuhelfen
    # So ist es auch schon hilfreich nach Absprache zeitlich dabeizusein / mitzuhelfen
    ^ Eine „Anleitung“ wird für die gesamte Zeit der Bewässerung garantiert.
    ________________________________________________________________ ________________________________________

    Die Ankündigung der Bewässerungs – Aktion würde zb. auf der Facebook-Seite unter
    http://www.facebook.com/groups/Waldstrasse zu lesen sein (geht nur als Waldstrassen-FB-Mitglied)

    oder 1 – 2 Tage vorher als Klein-Plakat angebracht an mehreren Lichtmasten in der Waldstrasse.
    * Hier zeigt sich wieder, dass die Waldstrasse noch kein eigenen Schaukasten hat., was aber nötig wäre.
    Der Text hier dient zur Information für interessierte Anwohner der Waldstrasse.
    Es grüßt euch Lothar

    Antworten
  2. lothar

    Hallo Ulli und Alex,
    ich wollte anfragen, ob es zum nächsten Waldstrassen-Fest ein Vorbereitungstreffen – persönlich an der Banke in der Waldstrasse
    oder besser noch online , da zeitunabhängig .
    die Berteiche abgeklärt, wie Werbung im Vorraus ( wie letztes Mal)
    genügend Bänke vorätig wären( Lang-Bank Tisch Anordnung, fortlaufende Sitzbank..immer für neue Gäste)
    Zuständigkeit für die Bereiche Musik+Moderation+Stromgabe+ToilettenInfos+ evtl. Absprachen bei Konfliktsituationen.
    Namensschilder – Sonstiges
    Integration von weiteren Anwohnern ausländischer Herkunft.gezieltes Einladen bzw. ansprechen.
    ________________________________________________________________________________________________________

    Wenn Ulli bzw. Alex hier ein vorraus Artikel veröffentlich würde und unter den Freunden der Waldstrasse /Abonnenten Personen anspricht ob wer einer der Bereich verbindlich bzw. Interesse zeigt , sich dann Namentlich hier einträgt …könnten wir von einem starken Helferteam ausgehen.
    Dazu ist es aber nötig , jetzt zu handeln und die Hilfe der Anwohner per ONLINE zu fragen.
    Zb.ich hätte Interesse an der Moderation.
    zb. ich hätte Interesse an der Integration weiterer Ausländischer Anwohner
    zb. ich hätte Interesse an einem , bei Vorfall “ Sicherheitsteam -mehrere Personen nötig“
    zb. ich hätte Interesse
    zb. ich hätte ….usw.

    Liebe Grüße Lothar von der http://www.facebook.com/groups/Waldstrasse

    Antworten
  3. lothar

    Waldstrassen Feste
    Organisation
    * Strukturieren – Vorausplanen …mein Ideenbeitrag dazu :

    1. evtl. Bewässerungen der Grünanlagen des Mittelstreifens – sollten zeitlich weit vor dem eigentlichen Waldstrassen – Fest stattfinden. Also schon wenn möglich am Vormittag,zb. 10.Uhr – 14.Uhr.
    In der Zeit der Bewässerung könnte man die Fahrbahn, die sonst üblich die Fahrradfahrer benutzen dann zeitlich absperren. Absperrungsbänder anbringen und Markierungen / Wegezeichen anbringen, wo in der Zeit ausgewichen wird / gefahren werden kann. Langsamer Fahren – Info Schilder.
    2. Waldstrassen Fest: Für die Zuständigkeitspersonen diese mit Namensschilder (Vorname) zb. mit Tesakrepp gut sichtbar in Brusthöhe anbringen.
    Wie die Waldstrassen Organisatoren
    Wie die/der Moderator(in)…die / der durch die Zeit die Besucher per Ansage zum Ablauf Informiert.
    Wie der Musikansprechpartner – der Musikgruppe
    Wie die Personen, die zum Waldstrassen Fest verschiedene Funktionen ausführen, wie Getränkeausgabe, Grillen, Müll einsammeln, usw.
    * Preisliste gut sichtbar aushängen
    * Müllsäcke mehrfache verteilen und regelmäßig überprüfen
    * Musik durch CD’s und bei evtl. Pausen abspielen.
    * Musikgruppe Lautstärke wird durch Organisator evtl. reduziert – evtl. ganz ohne Strom spielbar.
    * Musik endet verbindlich um 21.45 Uhr. Organisator steht in der Verantwortung.
    * Aufräumaktion .
    ** Toiletten Lösung muss gut sichtbar erkennbar sein. (Sehr wichtig)
    *** Kleiner Infotisch zu den Betreibern der Waldstrassen Feste . Flyer Verteiler und ständiger Ansprechpartner am Tisch während des Festes.
    *** http://www.waldstrasse-moabit.de & http://www.facebook.com/groups/Waldstrasse

    Antworten
  4. Lothar

    Perfekt geplant!
    Straßenfest organisieren – so geht’s!
    __________________________________________
    Damit Ihr Fest als privates Straßenfest durchgeht, dürfen Sie nur die direkte Nachbarschaft einladen, dürfen keine öffentliche Werbung dafür machen und müssen die Speisen und Getränke auf dem Fest zum Selbstkostenpreis verkaufen – das private Straßenfest darf in keinster Weise auf Gewinnerzielung ausgerichtet sein. Doch auch für private Feste innerhalb der Nachbarschaft müssen bestimmte Genehmigungen eingeholt und Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden.
    So muss ein Fest auf einer öffentlichen Straße beispielsweise immer zuvor bei der Stadt beantragt werden und auf der Feier selbst müssen Zufahrtswege für die Feuerwehr und Rettungswägen freigehalten werden.
    Voraussetzungen für ein perfektes Straßenfest
    ___________________________________________
    Im Vorfeld sollten Sie für Ihr Straßenfest kräftig die Werbetrommel rühren, damit auch alle Bescheid wissen und Ihr Sommerfest nicht versäumen. Laden Sie Ihre Nachbarn persönlich an der Haustür ein oder drucken Sie Flyer und legen Sie diese in Geschäften im Umfeld aus. Machen Sie Aushänge auf der Straße und kündigen Sie das Fest in einem Anzeigenblatt an.
    Das A und O eines gelungenen Straßenfests ist außerdem natürlich gutes Wetter – deswegen sollten Sie im Vorfeld bereits einen Ausweichtermin angeben, damit dieser bei Regenwetter bereits bekannt ist. Außerdem müssen natürlich Biertischgarnituren, Getränke und Essen für die Feier organisiert werden.
    Bei einem kleinen Fest reicht es, wenn jeder der Nachbarn eine Kleinigkeit zubereitet, bei einem größeren Fest sollten Sie aber besser einen Caterer engagieren.
    Am Tag des Festes selbst gilt es dann noch das „Feierterritorium“ abzusperren, Stände und Bühnen aufzubauen und die gesamte Location ein wenig zu dekorieren. Ballons und Girlanden sorgen gleich für Partystimmung und für den Abend sind bunte Lichterketten oder Fackeln eine tolle Idee.
    All diese Aufgaben lassen sich am besten bewältigen, wenn diese zuvor gleichmäßig innerhalb der Nachbarschaft aufgeteilt werden – so entsteht gleich ein Gemeinschaftsgefühl, alle packen zusammen an und jeder mus nur eine Kleinigkeit erledigen.
    Sofern Sie nicht planen sich direkt nach dem Sommerfest in eine andere Nachbarschaft abzusetzen, sollten zuvor auch unbedingt Helfer für die Aufräum- und Abbauaktion bestimmt werden.
    ____________________________________________
    Straßenfeste sind gleichzeitig auch immer Familienfeste – die gesamte Nachbarschaft kommt mit ihren kleinen und großen Mitgliedern zusammen und sich dadurch auch immer ein Stückchen näher.
    Auf einem gelungenen Straßenfest ist daher auch immer für Kinder Allerlei geboten – insbesondere wenn das Fest bereits am Nachmittag beginnt oder zur Ferienzeit stattfindet. Besonders Clowns, Bauchredner und Ballonkünstler sorgen für leuchtende Kinderaugen und sollten daher auf keinem Straßenfest fehlen. Dabei können sich dann auch die Kinder selbst einmal daran probieren, aus einem Ballon ein Tier – oder zumindest einen Ballon mit Knoten – zu formen. Auch Gesichstbemalung und Bodypainting kommt immer gut an und eine Station mit Kinderschminken verschönert die Festlichkeiten mit kleinen Prinzessinnen und Löwen.
    Damit auch die Erwachsenen ein bisschen Farbe bekommen, wäre außerdem eine Henna-Künstlerin vor Ort eine tolle Idee. Daneben dürfen natürlich auch die guten alten Spieleklassiker wie Sackhüpfen oder Eierlauf an verschiedenen Stationen nicht fehlen – dabei können sich die Kleinen dann richtig auspowern, während die Erwachsenen ein bisschen Zeit für sich haben.
    Außerdem können Sie auf Ihrem Straßenfest natürlich auch Lose verkaufen – wenn Sie zuvor in der Nachbarschaft um Sachspenden bitten, kommen sicherlich einige tolle Preise für die Verlosung zusammen. Der Erlös kann dabei entweder für einen guten Zweck verwendet werden, oder um einen Teil der Ausgaben für das Fest zu decken.
    Denn einen besseren Zweck als ein Straßenfest, das die Menschen näher zusammenbringt, für strahlende Kinderaugen sorgt und den Alltagsstress ganz weit in die Ferne rückt, gibt es wohl kaum.

    Antworten
  5. Jaruschewski

    nicht mal das wird ordentlich durch gezogen. Es hies um 16 Uhr fängt das Sommerfest an, nichts der gleichen, Musik erst ab ca. 18 Uhr und dann überfordertes Personal bei der Akustik, dauernd Rückkopplungen welches störend ist und zum Abschluß kommt immer die Polizei. Muß das alles sein? Kann man nicht eher und vor allen Dingen pünktlich anfangen? Alles lari fari nicht mein Geschmack.

    Antworten
  6. Lothar

    Hallo Ihr Waldstrassen Bewohner –
    auf der Nachbarseite bei http://www.facebook.com/groups/Waldstrasse tauschen auch Anwohner der Waldstrasse sich aus.
    Bei Interesse – besuche die Seite.

    Ich habe mal eine Kleine Anmerkung
    Es war die letzte Zeit sehr trocken und heiß.
    Keiner, aber auch wirklich keiner hat durch die ca. 360000,00 € Umgestaltungsmaßnahme an die darin befindlichen Pflanzen gedacht. Die Waldstraßen Initiative nicht das Bezirksamt Mitte das Grünflächenamt und auch Märkisch Grün nicht die Pflanzen zu hegen und zu pflegen………..nicht bewässert. So werden Unsummen zu Grabe getragen wobei das Geld an anderer Stelle besser angebracht sein würde.Es wird einfach alles dem Zufall überlassen nur für solchen Unsinn ist Geld vorhanden aber nicht für Sinnvolle Dinge. Märkisch Grün hat wenigstens zweimal den kleinen Rasen gemäht seit der Freigabe mehr ist nicht passiert hier.
    Soll das alles so weiter gehen? Bitte um Antwort von den Verantwortlichen.
    Gefällt mir

    Kommentieren
    Kommentare
    Lotjhae V Walter : ich bin nicht zuständig, aber mein Anliegen wäre dass wir Bewohner in Verantwortung Zugang zu den Wasserschläuchen und den benötigten Gerätschaften haben müßten.

    Lotjhae V Walter Das kann nur heißen: Sichtbares Infoschild an den Stellen anbringen wo ein Schlüssel benötigt wird. Schlüssel – Warte persönlich mit Telefonnummer benennen. Anbringung von Schlüsselsymbole zb. bei LUNA – Kinder Geschäft – Waldstrasse 17.

    Antworten
  7. Lothar

    Freunde der Waldstrasse. Ich möchte die Gelegenheit nutzen – eine weitere Gruppe hier den Lesern vorzustellen : http://www.facebook.com /groups /Waldstrasse
    als Ergänzung – für Facebook Nutzer.. Die Gruppe besteht erst seit Anfang Juni.
    Beste Nachbarschaftliche Grüße
    Lotjhae V Walter

    Antworten
  8. Pingback: Feiern und begegnen | Steve Rauhut

  9. Christoph Speck

    Hallo Ulli und Alex,

    vielen Dank für die recht spontane Einladung. Zeitlich werde ich es nicht schaffen, weil ich zusehen will, wie der VFB absteigt. Ich finde es toll, dass ihr so aktiv seid und finde, dass ihr darin für Moabit Vorbild seid. Ansonsten bin ich beim Grillen (schließlich hat der Grill einen Flaschenöffner) und Chillen immer gerne mit dabei.
    Ein schönes Pfingstwochenende wünsche ich Euch.

    Christoph

    Antworten
  10. Anja

    Sehr geehrter Herr Kujus, liebes Fest kommitee,

    wir, eine Gruppe von Moabitern und Neuberlinern freuen uns sehr über die Nachbarschaftsinitiative und das nette Beisammensein auf dem nun wunderschönen Mittelstreifen der Waldstraße.

    Wir die Initiativgemeinschaft
    Moabit tanzt
    Moabit feierrt
    Moabit dankt
    werden immer wieder gerne an ihrem Grillfest teilnehmen.

    Demnächst werden Sie und die Waldstraßengäste Andere nette, gut gelaunte Gäste begrüßen können. Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut um viele Köche und Köchinnen einzuladen (angefragt).

    Lassen Sie / Lasst euch überraschen,,,,,

    Mit freundlichen Grüßen

    IG Moabit feiert !

    Antworten
  11. Alexander Kujus

    und das Festkommitee organisiert die nächsten events.
    Bisher dabei: Judy, Ulli, Alex, Braulio, Enrico und Christoph
    Ziele: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Genehmigung, Antragstellung und Doku, Bar, Grill und Popcorn, Kinderspiel, Bühne, pa und Licht, . . .
    Dringend sind noch Mitmacher gesucht!

    Antworten
  12. Susanne

    Aber in der Waldstraße selbst sind doch gar keine Gaslaternen! Wenn ich das richtig verstanden habe. Da solltet Ihr Euch doch auch mal Gedanken darüber machen, ob die alten Stromleuchten weiter gewünscht sind oder nicht.

    Antworten
  13. Alexander Kujus

    Laternen
    unterm Strich finde ich die in der Waldstraße vorgestellten Exemplare nicht so gut.
    Ein bisschen zu mickrig, unmotiviert kantig und irgendwie schon wieder unmodern.
    Meiner Meinung nach erwarte ich so etwas eher auf einem Campingplatz oder im Privatgarten.

    Dazu hat sich Bezirksbürgermeister Hanke inzwischen geäußert.
    http://www.berlin.de/ba-mitte/aktuelles/pressemitteilungen/2016/pressemitteilung.462969.php
    Was er allerdings mit diesem Satz meint lässt sich interpretieren:
    „Bezirksbürgermeister Dr. Christian Hanke fordert, dass in dem Bereich Moabit die historische Form der Gasbeleuchtung erhalten bleibt und durch optisch gleichwertige LED-Nachbauten ersetzt wird.“
    Ich meine, dass „optisch gleichwertige Nachbauten“ eigentlich nicht das Ziel sein können.

    Die Grünen setzen sich für den Erhalt der alten Laternen, ausgestattet mit neuer Technik ein.
    Ich halte das für den richtigen Schritt.
    – Subjektive und tatsächliche Sicherheit werden erhöht
    – Materialersparnis, die sind nun 50 Jahre alt und machen locker weitere 50
    – Energieeinsparung, die LED-Technik verbraucht nur einen Bruchteil
    – Die Umrüstung ist rel. einfach, kostengünstig und ließe sich für jede einzelne Laterne sogar individuell montieren.
    Vielleicht muss man hier noch aktiv werden?

    Antworten
  14. Jaruschewski

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Waldstr. die schönste Deutschlands, dies ist wohl ein Witz. Die Verantwortlichen haben sich zurück gezogen man sieht Keine Aktivitäten und die Strasse verkommt immer mehr.
    Beispiele: Wir haben Hoch Sommer und es wird nicht gewässert, der Rasen wird nicht gemäht Dreck überall, einen Tag ging der Brunnen mit einer schönen Fontäne und nun garnicht mehr.
    Was denken sich diese Papiertiger und Großmäuler?Wenn sie in Urlaub sind muß eine Vertretung her aber nicht so alles stehen und liegen lassen und dies wars.Ich glaube auch dass diese Leute garnicht kompetennt genug sind dieses richtig auszuführen. Ich nehme auch an dass die Gelder welche sie bekommen nur für Fressen und saufen drauf gehen und so dann abgerechnet werden dennes wird nichts in die Strasse gesteckt.
    Nun möchte ich die Antwort hören!

    Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Sehr geehrter Herr Jaruschewski,
      vielen Dank für den Kommentar. Es freut mich, dass Sie sich weiterhin um unsere Straße kümmern. Sie haben Recht, wir haben keine Urlaubsvertretung zum Wässern der Wiese gefunden. Wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben, können wir uns gern unterhalten. Im anderen Fall kontaktieren Sie bitte die zuständigen Ämter, d.h. BSR oder Grünflächenamt. Unter Engagement ist nur zusätzlich und freiwillig.
      Allerdings werden wir von QM bei der Aktion „Anwohnermagnet Waldstrasse“ unterstützt. Ziel ist es hier Anwohner auf die Straße einzuladen. Dies soll durch kleinere Fest, wie wir sie feiern erreicht werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auch mal zu uns gesellen.
      Übrigens werden wir wieder eine Aufräum-Aktion am 18.9. vorbereiten. Säcke und Besen sind schon bestellt.
      Wir sehen uns dann, Ulli

      Antworten
    1. Ulli Beitragsautor

      Sehr gerne, was braucht ihr dazu? Um wieviel Uhr wäre euch ein Auftritt recht? Was macht ihr überhaupt? Grüße Ulli

      Antworten
  15. Petra

    Betr. Bürgersteiggespräch – da die Waldstr. lang ist, wüsste ich gern, auf welcher Höhe, vor welchem Haus oder Laden oder, oder, oder diese stattfinden.
    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Ulli

      Guten Tag Herr Biskup,

      nach Rücksprache mit Fr. Pfitzner findet das erste Bürgersteiggespräch am 20.05. auf der Asphaltfläche vor dem SOS-Kinderdorf und das zweite am 31.05. beim Brunnen/ Ecke Waldenser Straße statt.

      Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

      Mit freundlichem Gruß

      B. Teichmann

      Antworten
  16. Pingback: Umgestaltung des Mittelbereichs in der Waldstraße | waldstrasse-moabit

  17. steffen brodt

    Hallo,

    ich bin einer der LandschaftsArchitekten, die sich Gedanken um den Mittelteil der Waldstraße machen durfen.
    Ich erlebe selten so viel Engagement für eine Wohnstraße wie hier. Daher möchte ich so viel wie möglich über die Straße und die Wünsche der Anwohner erfahren, damit ich dies bei meiner Planung berücksichtigen kann und nicht über die Köpfe der Beteiligten hinweg plane.
    Über eine Rückmeldung / ein Treffen vor Ort würde ich mich sehr freuen.

    Besten Gruß- St. Brodt 030- 847 911- 0

    Antworten
  18. alex

    Samstag wars ja noch mal ein sonniger Nachmittag auf der Waldstraße.
    Am Schachbrett fanden sich so nach und nach ca. 10 Anwohner ein und eben so viele Kinder wuselten umher.
    Es gab Teilchen und Bierchen und bis 18 Uhr konnten wir daort sitzen; dann wurde es doch etwas kühl.
    Marc Urbatsch von den Grünen stellte die kleine Anfrage beim Bezirk vor, in der sie vor ein paar Wochen das Grünflächenamt an unsere lange Liste der notwendigen Ausbesserungsarbeiten erinnerten.
    Die wurden dann ja auch gleich tätig.
    Beim Schachbrett konnten wir bisher die Hälfte der schwarzen Felder nachmalen.
    Die Verfugung der Steine am Brunnen ist noch nicht ganz fertig.
    Das notwendigste ist zwar gemacht, aber auch hier bräuchten wir nächsten Samstag noch etwas unterstützung von einem Fachmann.
    Falls es nicht regnet treffen wir uns etwas früher.
    Newsletter geht noch raus..
    cu

    Antworten
  19. Petra

    Lieber …,
    den Newsletter zu diesem Treffen habe ich am Samstagmorgen um 02.30 erhalten. Da ich erst am Samstagabend meinen PC eingeschaltet habe, habe ich – leider wieder mal – erst zu spät von dem Treffen erfahren. Von dem Treffen „Wiese wässern“ habe ich jetzt erst hier auf deiner Seite erfahren – SCHADE!!!

    Ist es nicht möglich ein paar Tage vor geplanten Aktionen davon zu erfahren?;-)

    Liebe Grüße
    Petra

    Antworten
  20. Holger

    Ja, sehr schön geworden, wie neu. Nur nachgedacht hat der damalige Planer nicht, mir tun immer die Kinder leid, die auf dem glatten Granit ausrutschen.. Hab leider auch schon Kopfverletzungen gesehen.

    Antworten
  21. Alex

    Brunnen
    Wer es bisher noch nicht weis: Der Brunnen in der Waldstraße bekommt endlich die Aufmerksamkeit, die er verdient.
    Aus Naturstein (Granit) kommt er schon recht bodenständig daher.
    Leider ist er nicht so wie man sich einen Brunnen eigentlich vorstellt.
    Immer ein bisschen vermüllt, leicht renovierungsbedürftig und meistenteils trocken.
    Daran wollen wir etwas ändern.
    Erster Besichtigungstermin mit dem zuständigen Amt ist am Mittwoch, den 11.06.2014 um 10 Uhr.
    Wer Interesse hat möchte sich bitte zum Termin einfinden.

    Antworten
  22. Alex

    Letzten Samstag ging es recht pünktlich zur Sache.
    Endlich konnten wir unsere Tische, Bänke und den Pavillion aufstellen.
    Das Wetter war ja auch, trotz Regenansage ganz ansehnlich.
    Zeitweise kümmerten sich an die 12 bis 15 Personen um die anliegenden Arbeiten:
    Aufräumen, Pflanzen pflegen und Rasen mähen.
    Später gabs auch noch ein paar Würstchen vom Grill, jemand schaffte ein paar Schrippen und Biere ran und Senf, Ketchup, Teller und Besteck kamen von den Nachbarn.
    So ganz sind wir mit dem Rasen dann doch nicht fertig geworden, weil der seit letztem Mal schon richtig gewachsen war und für unseren kleinen Handrasenmäher nicht in einem Durchgang bewältigt werden konnte.
    Da es nun am Wochenende etwas regnete müssen wir weiterhin mit einem starken Wachstum rechen.
    D. h. wir sollten nächsten Samstag wieder mähen, um die Flächen nutzbar zu halten.
    Die meisten Hundebesitzer spielen auch schon mit und benutzen für ihre Hinterlssenschaften Plastiktüten.
    Hoffentlich bekommen wir wieder neue Spenderkästen für diese Tüten, da die alten abmontiert wurden und bisher kein Ersatz in Sicht ist ??????????
    Wir erwarten nächsten Samstag wieder viele fleißige Helfer um die Waldstraße wieder so herzurichten, dass man sich dort gerne aufhält.
    Bis dahin.
    Grüße,
    Alex

    Antworten
  23. Anonym

    Meiner Meinung nach ist es dem Künstler selbst zu überlassen, was er malt. Insbesondere wenn nur das Material bezahlt wird. Im Unterschied zur mittelalterlichen höfischen Kunst, behält sich die Kunst heute vor ihre Funktionen und Inhalte selbst zu erfinden. Jeder öffentliche Anspruch an das Kunstwerk ist eine Zumutung.
    Ich finde den Cointainer toll!

    Antworten
  24. Gertrude Kölbach-Arabu

    Vorletzte Woche war ich verreist und als ich zurückkam freute ich mich sehr, als ich den bemalten Container sah. Ein herzliches Dankeschön an die Künstler.
    Auf unserer Straßenseite ist noch ein Elektrokasten? so ganz in grau. Kann auch er etwas Farbe bekommen?
    Weiterhin ein gutes Gelingen.

    Liebe, lichte Grüße

    Gertrude Kölbach-Arabu

    Antworten
  25. Alex

    Afrika-Street-Day
    Organisation des Straßenfestes.
    Erster Termin:
    Donnerstag den 17.04.2014 um 18 h
    im Dodo-Haus
    Huttenstr. 30, 10553 Berlin
    Teilnahme aller Interessenten erwünscht.

    Antworten
  26. Alex

    Hallo Waldstraßenfans !
    Letzes Wochenende wurde der Container bemalt und das hat ja eine Reihe sehr unterschiedlicher Reaktionen hervorgerufen:
    „Supersache, wieso ein Krokodil am Steuer, warum habt ihr keine Erdkugel, tanzende Kinder oder einfach nur irgendwelche Muster gemalt, was macht Che am Container, . . . ?“
    Jedenfalls war das Echo vielfältig und die Anwohner wurden aktiviert.
    Selbstverständlich werden wir die konstruktiven Hinweise aufnehmen und die Künstler motivieren das auch umzusetzen.
    Ansonsten kamen viele neue Anregungen rein und wir freuen uns auf einen ereignisreichen Sommer 2014.
    Frohe Osterferien für alle 🙂
    Gruß,
    Alex

    Antworten
  27. Gertrude Kölbach-Arabu

    Vielen Dank für die Einladung, die Initiative – da komme ich doch gerne.
    Wünsche uns allen ein gutes Gelingen in 2014.

    Liebe Grüße

    Gertrude

    Antworten
  28. Gertrude Kölbach-Arabu

    Das ist ja sehr schön. Hatte schon daran gedacht, mal wieder die Baumscheiben zu säubern. Mit mehreren macht das viel mehr Spaß. Ich freue mich drauf.
    Liebe Grüße
    Gertrude Kölbach-Arabu

    Antworten
  29. Lothar

    als Anwohner unterstütze ich die Maßnahme einen Poller bei der Waldstraße 17.
    Da viele Radfahrer den Radweg in der Waldstraße befahren – und dieser von der Turmstr/ Waldstr. plötzlich abrupt endet – fordere ich als Anwohner eine durchgängige klare Radlinienmarkierung – bis zum Waldstraßen ende: Waldstr / Siemensstraße.

    Antworten
  30. Gertrude Kölbach-Arabu

    Das ist ja wunderbar! Das was mir spontan einfällt, sind Poller, und zwar beim jungen Baum vor dem Haus Nr. 17 und beim letzten Baum (wurde gekürzt) auf der gleichen Straßenseite an der Ecke Wiclefstraße.
    Morgen gehe ich noch einmal mit wachen Augen durch die Waldstraße.
    Liebe Grüße
    Gertrude Kölbach-Arabu

    Antworten
  31. Pingback: Treffen der Anwohner zur Ortsbegehung “Ausbesserungen auf der Waldstrasse”, Montag, 21.10., 12 Uhr, Schachbrett | waldstrasse-moabit

  32. Alex

    Pflasterarbeiten und Poller setzen – das Amt wird aktiv
    Vor einigen Wochen starteten wir eine Anfrage an den Bezirk, diese Arbeiten im Fußgängerbereich durchzuführen.
    Heute kam die Zusage vom Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt damit in den nächsten Tagen zu beginnen.
    Wir freuen uns alle, dass die teilweise doch recht schlechten Wegstrecken vor dem Winter noch ausgebessert werden.
    Auf besonders dringende Fälle, Schlaglöcher, Kantsteine, Fahrradbügel oder Poller sollten wir das Amt kurzfristig aufmerksam machen, damit nichts vergessen wird. Hierfür bitte diese Woche noch eine kurze Email mit Schadensmeldung und genauer Ortsangabe an mich, ich sammle und leite dann weiter.

    Antworten
  33. Jaruschewski

    Ich bin auch Anwohner der Waldstrasse und schaue dem Treiben mit skeptischen Blick zu. So machte ich vor einigen Wochen bereits bekannt dass der Baum neben den Stromkasten gegenüber der Waldstr. 46 47 einen Sturmschaden hat dies sagte ich auch wochen Später am 17.8.2013 Herrn Alexander Kujus – landschaftsplaner welcher mir darauf antwortete am nächsten Sammstag käme er mit einer großen Leiter und würde den geschädigten Ast beseitigen. Als er am 24.8. 2013 nciht mit der Leiter kam sagte er mir „es würde durch die Gruppe Schildkröte“ in der nächsten Woche passieren. Nun haben wir den 8. Oktober 2013 und bis jetzt ist nichts passiert.
    Frage: Was ist das für eine Verarschung? Mir scheint dieser Herr nicht kompetend genug vor. Wie überall die Bürger anlügen und beruhigen mehr nicht.
    Fällt der Ast unglücklich irgend Jemanden auf den Kopf und verletzt jemanden dann ist das Geschrei groß. Dann fühlt sich keiner Verantwortlich dafür. Es muß eben immer erst ein Unglück geschehen bevor gehandelt wird obwohl dies mehreren Personen Bekannt ist.Auch der Müllhaufen und die Blumenerde wurden bis heute nicht beseitigt, wie lange soll das noch da liegen bleiben und den Grünstreifen verschandeln. Einen Nutzen haben nur die Hunde davon welche sich dort ausmachen.

    Jetzt bin ich auf die Ausreden gespannt welche bestimmt folgen werden.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ein verärgerter Anwohner

    Antworten
  34. B-Laden

    Ja, wurde bei den Treffen der Moabiter Bewegungslandschaft abgestimmt. Mal sehen, ob wir das für’s Web bekommen können.

    Antworten
    1. Alex

      B-Plan noch nicht festgesetzt.
      Dieser lag bis 10.07.2013 zur Beteiligung der Öffentlichkeit aus.
      Im Prinzip ließen sich damals keine einschneidende Änderungen entnehmen.
      Alles bleibt wie es ist, was aber auch schon eine wichtige Aussage ist.

      Wenn die Baufirma sich ein bisschen reinhängt wird der Spielplatz dieses Jahr noch fertig.
      Die Planung machte bwgt e.V.
      http://berlinbewegt.de/bwgt/
      Es gibt leider keinen Plan online, aber in wenigen Wochen können wir das Ergebnis vor Ort besichtigen.

      Antworten
  35. Alex

    Fürs Suppenfest hat sich das Cafe Martha und Maria der Diakoniegemeinschaft Bethania e.V. angeboten einen oder mehrere Töpfe Suppe zu kochen.
    Die könnten wir dann am Samstag überm Kohlenfeuer erwärmen.
    Für die notwendige Infrastruktur wie Teller und Löffel, Spiel und Musik müssten wir natürlich sorgen.
    Ein Anlass zum Feiern wäre z.B. die Vergabe eines umfangreichen Sponsoring an die Waldstraße.
    Oder einfach: Spaß in der Waldstraße 🙂

    Antworten
  36. Alex

    Fürs Suppenfest hat sich das Cafe Martha und Maria der Diakoniegemeinschaft Bethania e.V. angeboten einen oder mehrere Töpfe Suppe zu kochen.
    Die könnten wir dann am Samstag überm Kohlenfeuer erwärmen.
    Für die notwendige Infrastruktur wie Teller und Löffel, Spiel und Musik müssten wir natürlich sorgen.
    Ein Anlass zum Feiern wäre z.B. die Vergabe eines umfangreichen Sponsoring an die Waldstraße.
    Oder einfach: Spaß in der Waldstraße 🙂

    Antworten
  37. Alex

    Termin für alle Waldstraßen-Akvisten:
    Das Stadtteilplenum trifft sich
    am Dienstag, den 17.09.2013 um 19 Uhr
    im Nachbarschaftstreff im Erdgeschoss der Kurt-Tucholsky-Bobliothek
    Rostocker Straße 32, 10553 Berlin
    Thema ist auch die Wiederbelebung und Neugestaltung der Waldstraße.

    Antworten
  38. Alex

    Am letzen Samstag hatten wir einen schönen Spätsommertag in der Waldstraße.
    Mit ein paar Stammgästen und Helfern konnten wir die Grünanlagen pflegen.
    Wir haben den Rasen gemäht, ein paar Löcher im Rasen mit Erde aufgefüllt und gewässert.
    Für die Kinder war natürlich wieder das Wasser die Attraktion.
    Das Bodenschachspiel wurde auch aktiviert.

    Die Genehmigung von Straßenfesten ist immer wieder Thema:
    Wie gehts, wo muß man anmelden und wie beantragen.
    Diese Broschüre gibt erste Auskünfte:
    http://www.berlin.de/imperia/md/content/ordnungsamt/flyer_strassenfeste.pdf?start&ts=1306481093&file=flyer_strassenfeste.pdf

    Außer beim Ordnungsamt:
    Ordnungsamt Mitte
    Zentrale Anlauf- und Beratungsstelle (ZAB)
    Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin
    Telefon: 030 9018-22010
    E-Mail: ordnungsamt-zab@ba-mitte.verwalt-berlin.de

    meldet man sich noch beim Umweltamt:
    http://www.berlin.de/ba-mitte/org/umweltamt/aufgaben_laerm.html

    Sollten Fragen bestehen oder Probleme auftauchen, bin ich gerne behilflich.
    Alexander Kujus
    akujus@gmail.com

    Antworten
  39. ariane

    Ich finde, man könnte deutlicher kenntlich machen, dass der Teerstreifen neben der Wiese eine Kinderspielstätte ist, auf der die Kinder und Nachbarn Radfahren lernen, Ball spielen, etc können. Bislang ist es Usus, dass der Teerstreifen als Fahrradhighway genutzt wird, rücksichtslos. Zudem ist der Brunnen Fehl am Platz, aber da kann man wohl nichts machen.

    Antworten
  40. ariane

    Das kann ich gerne übernehmen! das ist ja das mindeste, wenn ich es schon zeitlich nie zu den verschönerungsmassnahmen schaffe.

    Antworten
  41. Holger

    Das derartig umfangreiche Parkverbot in den Parkbuchten, für das private Anliegen einiger Aktivisten (die Bürgerinitiative stellt NICHT die Mehrheit der Waldstraßenbewohner), geht mir definitiv zu weit.
    Seit heute wird per Handzettel an den Scheibenwischern mit der Staatsmacht gedroht. So nicht!

    Antworten
    1. Michael

      Sehr geehrter Holger,
      Erlauben Sie mir eine Antwort – ich bin auch gelegentlicher Helfer der Aktivisten.
      Ich glaube, dass die Aktion das nicht so meint wie es bei Ihnen ankommt.
      Es ist richtig, dass die Bürgerinitiative nicht die Mehrheit der Waldstraßenbewohner stellt bzw. viele wahrscheinlich auch noch nicht davon gehört haben. Die Speerung ist in der Tat sehr umfangreich, allerdings handelt es sich ja nur um einen sehr begrenzten Zeitraum, nicht mal einen kompletten Tag. Ziel soll es sein, die Waldstraße wieder schöner zu machen, und wenn Sie sich umsehen (auch bei den parkenden Autos) denke ich, dass Sie zustimmen werden können, dass es nicht schaden kann, unter den Hecken den Müll zu entfernen und sich um die Wiese zu kümmern. Vielleicht hätte man dieses Anliegen auf den Handzetteln deutlicher formulieren können, da haben sie sicher recht.
      Ich bitte Sie dennoch um Verständnis für diesen einen Samstag, danach ist ja auch alles wie vorher, mit dem Unterschied, dass es wahrscheinlich eben ein bisschen schöner ist der Waldstraße.
      Viele Grüße, michael

      Antworten
    2. Philip

      Ich fand den Zettel an den Windschutzscheiben eigentlich sehr höflich formuliert. Und das Verteilen dieser Zettel müssten die Organisatoren gar nicht machen. Insofern Lob und Dank, dass die so gut informieren.

      Antworten
  42. Alex

    Wer jetzt durch die Waldstraße geht wird feststellen, dass sich schon einiges verändert hat.
    Letzten Samstag hat unser „Künstlerkollektiv“ den Stromkasten veredelt – auf der einen Seite ein Betrag zur Verkehrsberuhigung aus der Welt der marvell heroes, auf der anderen eine Anmutung von lichtvoller Savanne mit den Farben des sonnigen Afrikas. Die Schmalseiten ziert ein Schriftzug „Moabit“. Vermutlich wollten uns die Künster mitteilen wo wir uns befinden. Jedenfalls kann sich so keiner mehr verlaufen 🙂
    Meiner Meinung nach sehr gut gelungen.
    Das Team der Schildkröte hat die Grünpflege- und Aufräumarbeiten beendet.
    Insgesamt hat es sich gelohnt.
    Die drei Rasenflächen sind gemäht und bieten jetzt ein einheitliches Bild. Um hier einen strapazierfähigen „Fußballrasen“ heranzuziehen bedarf es allerdings regelmäßiger Pflege wie Rasen mähen, Wässern, Nachsähen und Kantenpflege. Diese müsste dann vor allem im Sommer mindestens wöchentlich (wenns nicht regnet 2 x wöchentlich wässern) durchgeführt werden. Ich hoffe, es wird sich dafür ein Pflegeteam einfinden. Irgendwie müssen wir uns noch etwas einfallen lassen, dass die Flächen nicht wieder zum Hundeklo verkommen.
    Die beiden Kunstwerke Wald/Wiclefstraße und Wald/Waldenserstraße sind in der Vorbereitung. Zur künsterlischen Ausgestaltung konnte ich Ogee gewinnen. Ein vielseitiger Maler und Bildhauer aus dem Kongo. Schon lange in Berlin hat er sich auf zahlreichen Veranstaltungen auch in Moabit einen Namen gemacht. Er bot an, auf unserer Veranstaltung auch für Musik und afrikanische Speisen zu sorgen.
    Zum Thema catering sollten wir uns auch im Hinblick auf die noch verbleibende knappe Vorbeitungszeit konkrete Gedanken machen.
    Locke macht die Bänke bunt. Die beiden gegenüberliegenden Bänke am Schachbrett werden von ihm abmontiert, geschliffen, grundiert, angeschliffen und Hell- und Dunkelgrün angemalt. Er will sie vor dem 17.8. wieder montiert haben.
    Für den 17.8. sind noch eine einige kleine und größere Vorbereitungen zu treffen.
    Vielleicht schaffen wir es ja, uns am kommenden Samstag um 14h mit allen engagierten Freunden und Nachbarn zu einem meeting am Schachbrett zusammenzufinden.
    Packen mers 🙂

    Antworten
  43. lothar

    hei – heute früh habe ich das heu – mit der schubkarre der beschäftigungsfirma , die die hecke schneidet , mir kurz dafür ausgeliehen – in die ehemalige hundetoilette / waldstrasse umgeladen.
    nächsten samstag ist kundgebung der veganer – da gehe ich hin.
    << Kletterrosen finde ich auch gut .
    nachbarschaftliche grüße lothar und seine dackeldame cherie.

    Antworten
  44. alex

    Unser Waldstraßentermin letzen Samstag um 14 h war mittelmäßig besucht.
    Katharina, Richard, Locke mit Begleitung (Name vergessen), Mr. Rasenkante, (auch) und 4 Kinder.
    Wir saßen am Tisch, haben die nächsten Aktionen besprochen, viele Din A4 Blätter voll gemalt, etliche Wassereis vertilgt, . . .
    – Locke macht die Bänke bunt
    – Katharina braucht etwas Hilfe bei der Grundierung vom Stromkasten
    – DIe Schachkiste wurde von den Kindern als Anmalobjekt identifiziert
    – Ich würde Kletterosen für die Rankgerüste vorschlagen
    – Was macht eigentlich die Straßensperrung?
    – Das Team für die Kunstsäulen steht noch nicht
    – DIe Schildkröte kommt langsam aber sicher nach Süden voran
    Ansonsten locker vom Hocker 🙂

    Antworten
  45. lothar

    10551
    Ortsteil Moabit
    ÖPNV Zone A Bus TXL, M27, 101, 106, 123, 245 — U‑Bahn 9 Turmstraße — S‑Bahn 41, 42 Beusselstr ♿
    Straßenverlauf von Turmstraße und Gotzkowskystraße bis Siemensstraße Nr 1-29, zurück 30-61
    Falk‑Stadtplan Planquadrat J 13
    Geschichte von Waldstraße Ehemaliger Bezirk Tiergarten
    Name seit 1822

    Sie erhielt ihren Namen, weil sie in den Wald führte.

    Die Waldstraße entstand im Jahre 1818, als mit der Rodung der Kämmereiheide begonnen wurde. Als hier 1822 die erste Siedlung entstand, gaben die Anwohner der Straße diesen Namen, weil sie in den Wald führte.

    Die Straße ist nicht offiziell benannt worden. Am 7.1.1864 erfolgte die Bewilligung von 270 Mark für neun Öllaternen auf der bebauten westlichen Seite. Im April 1904 wurde von der Turm- bis zur Wiclefstraße eine Mittelpromenade mit zwei asphaltierten Seitendämmen angelegt.

    Antworten
  46. lothar

    hei meine waldtrassen mitstreiter . nachdem die erste wiese gemäht wurde – sollte doch das heu abgeholt werden. das ist noch nicht erfolgt. wer ist da zuständig? ich meine – das heu muss die tage abgeholt werden.das heu – so wie es jetzt daliegt – verändert das meinungsbild unserer aktion ins negative.
    die beiden rasenflächen – so meine meinung . sollten ordentlich gemäht werden, da sonst die – insgesamt – 3 rasenflächen einen negativeindruck hinterlassen.
    das heu könnte in bsr – säcke gefüllt und am strassenrand abgestellt werden. wenn solche bsr säcke vorhanden wären würde ich sie auffüllen. ich habe jetzt zweifel an dem termin: 17.august.
    nachbarschaftliche grüße lothar und seine dackeldame cherie.

    Antworten
  47. Locke

    Wir sind am Samstag zu zweit, meine Freundin tritt die“weite“Reise aus Schöneberg an und ist dabei. Bis Samstag

    Antworten
  48. Ulli

    Die erste Aktion ist also beendet.
    Die Wiese habe wir ganz gut gekürzt. Wir haben bestimmt 50 Steine von der Wiese entfernt, sowie einigen Müll. Leider konnte man die Steine nicht immer rechtzeitig sehen. Der Rasenmäher hat ganz schön gelitten.
    Viele Dank für die aktiven Helfen und die interessierten Nachbarn. Zwischenzeitlich waren wir vielleicht 20 Personen.
    Leider haben sich auch zwei Nachbarn in ihrer Ruhe gestört gefühlt. Ich bitte um Entschuldigung, aber für die Aktionen werden wir nur Termine am Wochenende finden können.
    Ich freue mich schon auf die nächste Aktion.

    Antworten
  49. Michi

    Hallo Ulli, kannst Du mich bitte in den Newsletter aufnehmen? (Und mir erklären, wie ein RSS Feed funktioniert?) Bis hoffentlich heute, LG, michi

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.